Tadeusz Kantor (1915 – 1990)

Tadeusz Kantor. Cracovia, 1960

Kolejny Informel Tadeusza Kantora.

Lot 615. Tadeusz Kantor (Wielopole 1915–1990 Krakow). Cracovia, 1960, signed Kantor (partially removed), dated on the reverse III 1960 Cracovia, handwritten label with title, date and annotations on the reverse, oil, paint, plaster, cement and collage with textile fabric on canvas, 73 x 91.5 cm, in wooden batten frame. Provenance: Marc Mara Spiegel Collection, Rome, until 1980, T. Spalvieri Collection, Rome, thence by inheritance, Private Collection, Italy. Estimate 15,000 – 18,000 euro. Dorotheum. 11/18/19

Tadeusz Kantor (1915 – 1990)

Tadeusz Kantor. XI

To spojrzenie na nową sztukę z końca lat 50-tych, znajduje nadal spore zainteresowanie u współczesnych kolekcjonerów, zwłaszcza polskich. Wróżę (z fusów), że zobaczę te dwie prace wkrótce na polskich aukcjach.

Lot 39. Tadeusz Kantor. Polish (1915-1990). XI, oil on canvas, signed lower right, 25 x 31 inches. Provenance: from the estate of Frank and Jo Loesser, acquired Galerie H. Le Gendre. Estimate $15,000 – 25,000. CAPSULE Gallery Auctions. 11/19/19


Tadeusz Kantor. IV, 1958

Lot 40. Tadeusz Kantor Polish (1915-1990). IV (1958), oil on canvas, signed lower right and verso, 39 1/4 x 47 inches. Provenance: from the estate of Frank and Jo Loesser, acquired Mark Humphrey Gallery 2004. Estimate $20,000 – 30,000. CAPSULE Gallery Auctions. 11/19/19

Tadeusz Kantor (1915 – 1990)

HyperFocal: 0

Lot 506. Tadeusz Kantor * (Wielopole 1915–1990 Krakow)
Hamburg, 1961, signed Kantor, signed on the reverse T. Kantor VI. 1961 Hamburg, on the reverse a fragment of an old typewritten label (illegible), oil on canvas, 81 x 100 cm, strip frame

Provenance:
Galerie H. Le Gendre, Paris (label on the reverse)
Marc Mara Spiegel Collection, Rome, until 1980
T. Spalvieri Collection, Rome and thence by inheritance
Private Collection, Italy

Exhibited:
Paris, solo exhibition, Galerie H. Le Gendre, 1961

The work of Tadeusz Kantor is beyond simple classification.
Born in Poland in 1915, Kantor studied art and stage design at the Krakow Academy of Fine Arts. He was a painter, set designer, theatre director and founder of the vanguard theatre group Cricot 2, whose legacy still lingers to this day.
Inspired by Constructivism, Dada, Art Informel and Surrealism, Kantor is one of the most famous representatives of Polish post-war avant-garde and known worldwide for his revolutionary theatrical performances. During the war and the Nazi occupation he was also active as a writer.
In 1947, Kantor went to Paris for the first time and was greatly interested in the work of the French abstract artists. From the late 1950s and early 1960s Kantor held several exhibitions: in Paris with Galerie H. Le Gendre, in Düsseldorf at the Kunsthalle, in Kassel at the second edition of documenta (II. documenta), in Gothenburg, in New York and in Venice during the 1960 Biennale.
The present painting comes from the collection of Marc Mara Spiegel, a fascinating figure of American philanthropy with Russian origins, who became a follower and enthusiastic collector of Kantor’s work after meeting him in Paris.

Estimate 15,000-20,000 euro. Dorotheum. 11/23/17

HyperFocal: 0

Tadeusz Kantor (1915 – 1990)

Kantor

Lot 541. TADEUSZ KANTOR
Polen 1915-1990
Composition
Signed Kantor and verso signed and dated T. Kantor VIII 1960 Cracovie. Mixed media in relief on canvas, 116 x 89 cm.

Estimate 200 000-250 000 SEK (20 500-25 600 €). Stockholms Auktionswerk. 11/10/17

Kantor-sign

Tadeusz Kantor (1915 – 1990)

Kantor-3

Lot 3. Tadeusz Kantor 1915 – 1990

ABSTRACT

signed and dated 1967 / Kantor lower right
mixed media on paper laid on board
46 by 61cm., 18 by 24in.

Provenance: Private collection, New York, USA (purchased at an estate sale in Long Island, New York)
Purchased from the above by the present owner in 2016

Estimate 15,000-20,000 GBP. Sothebys. 11/14/16

 

Kantor-4

Lot 4. Tadeusz Kantor 1915 – 1990

POLISH
UNTITLED

signed Kantor lower right
oil and mixed media on canvas
47 by 67.5cm.,18½ by 26½in. (unframed)

Provenance: Sale: Bonhams, London, 17 May 2011, lot 172
Purchased at the above sale by the present owner

Estimate 6,000-8,000 GBP.

Tadeusz Kantor (1915 – 1990)

Kantor-1

Lot 528. KANTOR, TADEUSZ

Wielopole Skrzynskie 1915 – 1990 Krakau

“Objet pictural”.

Öl auf Leinwand, sig. u.r., verso dat. 1964, betitelt, gewidmet “à Birgitta” u. bez. “Chebrex Le Rocher”,
100×81 cm

Provenienz: Vom Künstler direkt an den jetzigen Schweizer Besitzer.

Das vorliegende Gemälde weist bereits mit seinem Titel darauf hin, dass es sich um ein Werk an der Schnittstelle zwischen Objekt und bildlicher Schöpfung handelt. Durch die pastose Verwendung der Ölfarbe erzielt Tadeusz Kantor eine plastische Textur von haptischer Wirkung, wodurch sein Bestreben, verschiedene künstlerische Disziplinen miteinander zu verquicken, nachvollziehbar wird.

Estimation CHF 28,000. Dobiaschofsky. 11/10/17

 

Kantor-2

Lot 557. KANTOR, TADEUSZ

Wielopole Skrzynskie 1915 – 1990 Krakau

Untitled.

Öl auf Leinwand, sig. u.r., verso dat. 1964, gewidmet “à Birgitta” u. bez. “Chebrex”,
38×54,5 cm

Provenienz: Vom Künstler direkt an den jetzigen Schweizer Besitzer.

Der Pole Tadeusz Kantor durchlief sein Studium an der Akademie der Schönen Künste in Krakau, wo er im Zuge der 1925 veröffentlichten Schrift “Die Bühne im Bauhaus” sein Interesse am konstruktivistischen Theater entdeckte. Während der deutschen Besetzung Polens 1942-1944 leitete er das experimentelle “Niezalezny Teatr” (“Unabhängiges Theater”), wo auch der Grundstein für sein späteres Bühnenschaffen gelegt wurde. 1955 rief er zusammen mit Freunden die Theaterkompanie Cricot 2 ins Leben, die in den 1970er Jahren Weltruhm erlangen sollte. Kantors renommiertestes Theaterstück ist die 1975 entstandene “Tote Klasse”, eine Mischung aus Schauspiel, Happening und Installationsskulptur. Das Oeuvre des wegweisenden Theaterreformers und Künstlers lässt sich nur schwer in verschiedene Disziplinen unterteilen. Ob tätig als bildender Künstler, Theaterregisseur, Bühnenbildner oder Kunst- und Theatertheoretiker – Kantors Arbeiten standen stets in engem Bezug zueinander und sind als Teil eines Gesamtkunstwerkes anzusprechen. In allen genannten Betätigungsfeldern stand zudem der Entstehungsprozess und nicht das Kunstwerk als Produkt im Vordergrund. Kantors Entwicklung lässt sich besser anhand seiner Malerei als an seiner Bühnenarbeit, die stets biografische Bezüge zur Kindheit aufweist, erschliessen. Von einer surrealistisch inspirierten Phase und einem nach eigener Aussage “kubisierenden Realismus” über das Informel und den abstrakten Expressionismus bis hin zur Gegenständlichkeit in den 1960er Jahren ist sein Werk stets vom Umgang und Spiel mit verschiedenen Materialien geprägt.

Estimate CHF 14,000.

 

Tadeusz Kantor (1915 – 1990)

Kantor-1

Lot 461. KANTOR Tadeusz (1915 Wielopole Skrzynskie – 1990 Krakau) “Regenschirmcollage”, aufgespannter Regenschirm auf Leinwand befestigt, Leinwand grundiert in Blautönen und Rot, Regenschirm schwarz bemalt, parziell mit farbigen Akzenten versehen, 120x90cm, R * Kantor zählt zu einem der bedeutendsten polnischen Künstlern, Regisseuren und Bühnenbildnern des 20. Jahrhunderts. Dieses spezielle Werk des nicht ganz aufgespannten Schirmes zählt u.a. auch zu einem seiner Leitmotive, sowohl seines künstlerischen Schaffens, als auch in seiner Arbeit als Theaterregisseur. Es steht sinnbildlich für verschiedene Eindrücke, wie z.B. dem be-schirmen und beschützen. Dieses farbig ausgestaltete Exemplar wurde auf private Nachfrage des Besitzers einer damaligen Schirmfabrik als Auftragsarbeit angefertigt und spiegelt Kantors “Kunst mit Alltagsrequisiten” wider.

Reserve 8,000 euro. Auktionshaus Karrenbauer. 10/14/17

Kantor-2

Kantor-3

Kantor-4